Stromablesen 1.0

Wir schreiben das Jahr 2017. Und immer noch laufen in Olten Stromableser durch die Quartiere, welche in über 8’500 Haushalten Oltens den Strom, Gas und Wasser von Hand ablesen. Dazu wird geklingelt, bei Abwesenheit eine Karte hinterlegt. Ist der Kunde nicht zu Hause, wird nochmals eine weitere gelbe Karte ausgefüllt. Diese sendet der Kunde nach einer manuellen Erfassung seiner Zählerdaten per Post ein und auf der Gegenseite, bei Aare Energie Olten a.en, werden die Daten erneut manuell von der Karte in Computersysteme übertragen. 

Das System dieser manuellen Erfassung ist komplett ineffizient, bürgerunfreundlich und gleichzeitig löst dies einen administrativ vollkommen unnötigen Aufwand aus, der mit den Energiepreisen wiederum den Endkunden verrechnet werden muss.

Diverse Städte im In- und Ausland bieten ihren Kunden vollautomatisierte Apps fürs Ablesen via Smartphone, die Daten werden vollelektronisch erfasst und direkt von der Smartphone App übertragen und Kunden werden zum Energiesparen motiviert, indem ihnen 1:1 die Verbrauchswerte aufgezeigt werden.

Andere Energieunternehmen bieten als Minimalstandard Webformulare an, in welchen die Zählerstände direkt erfasst und automatisch in die Systeme der Energieversorger übernommen werden können. Einige Beispiele hier.

Weshalb in Olten auch im Jahr 2017 an einer sehr teuren und analogen Erfassung festgehalten wird, ist auch auf der Webseite von a.en nicht ersichtlich. A.en bietet weder eine App zur Erfassung der Zählerdaten über Smartphone noch eine Online-Erfassung über die Webseite an. Dies trotz eingerichtetem „Online-Schalter“ im Webauftritt.

Die Folge dieser analogen Struktur sind administrativ enorme Aufwände, Personalkosten und Portokosten welche über die Energietarife durch die Kunden unnötigerweise berappt werden müssen. Es ist an der Zeit, dass auch in Olten eine Online-Erfassung ermöglicht wird.

Sofern auch nur die Hälfte aller 8’500 Oltner Haushalte ihre Daten elektronisch einreichen würden, könnten die administrativen Kosten deutlich gesenkt und eventuell auch Prämienverbilligungen an die Endkunden weitergegeben werden. Die Frage bleibt nur, wer diese kleine Verbesserung bei a.en anschiebt und vielleicht würde eine solche Weiterentwicklung auch die Chance bieten, den Kunden gleich ein persönliches und elektronisches Kundenkonto anzubieten, über welches auch der persönliche Strommix und weitere Services individuell eingestellt werden könnten?

Bildschirmfoto 2017-05-22 um 22.41.34

Wieso in Olten den Stromzähler nicht elektronisch ablesen?

Die Aare Energie AG versorgt 18 Gemeinden im Raum Olten mit Strom und Erdgas. Die Firma zählt über 53’000 Kunden und regelmässig hängen an der Haustür vieler Kunden die weissen oder gelben Zettel mit der Aufforderung, den Zählerstand für Strom, Wasser und Gas zu vermerken.

Klingelt der Stromableser vergeblich an der Tür, was bei Berufstätigen oft der Fall ist, wird von Hand ein Kärtchen mit dem letzten Zählerstand ausgefüllt und an die Türe gehängt. Sind die Hausbesitzer in die Ferien gefahren, folgt eine weitere gelbe Karte die per Post samt Porto zurückgeschickt werden muss. Ein enormer und sehr personalintensiver Aufwand, denn sämtliche Kennzahlen müssen von Hand auf die Kärtchen geschrieben und anschliessend auch wieder elektronisch erfasst werden.

Wie komfortabel und wesentlich bequemer wäre es doch, den Zählerstand per App mit dem Smartphone zu fotografieren und die Zahlen gleich elektronisch der Aare Energie AG zu übermitteln? Nicht nur Personal für den Ablesedienst könnte reduziert werden, die Kunden könnten dank der elektronischen Erfassung gleich auch ihren eigenen Energiekonsum selber verfolgen.

Verschiedene Städte verfügen heute standardmässig über solche Service-Apps für Apple und Android Smartphones und erleichtern damit ihren Kunden nicht nur die Erfassung, sondern können auch den internen Administrationsaufwand reduzieren, womit auch die Kosten des Energieversorgers gesenkt werden können. Vielleicht könnte man in einer solchen App gleich auch per Knopfdruck von Kernenergie auf erneuerbare Energie wechseln? Es wäre schön, könnten sich Kunden in Olten schon bald über eine „Aare Energie AG App“ freuen. Lassen wir uns überraschen.