Vandalen beschädigen Autos an der Riggenbachstrasse

Die Polizei sucht Zeugen und die Besitzer ihrer beschädigten Autos würden sich über Hinweise mit Sicherheit freuen, denn in der Riggenbachstrasse in Olten wurden in der Nacht auf Donnerstag mehrere Autos beschädigt.

In der Nacht auf Donnerstag wurden entlang der Riggenbachstrasse mehrere parkierte Autos mutwillig beschädigt. So wurde zwischen der Maien- und Gartenstrasse an diversen Autos mit einem spitzen Gegenstand die Karosserie der Autos zerkratzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von mehreren Zehntausend Franken, so die Kantonspolizei.

Zur Ermittlung der Verursacher sucht die Polizei Zeugen. Personen, welche in der Nacht auf Donnerstag Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zur unbekannten Täterschaft machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Solothurn in Olten zu melden, Telefon 062 311 80 80.

 

Säliquartier bleibt bis Ende Juni vom öV abgeschnitten

Seit Monaten ist das Oltner Säliquartier vom öV abgeschnitten. Grund sind Bauarbeiten an der Gartenstrasse. Das Nachsehen haben Pendler und Schüler, aber auch Rentner und Betagte, die auf einen Bus ins Stadtzentrum angewiesen wären. Die Bauarbeiten verzögern sich um rund einen Monat.

Die drei Bushaltestellen an der Reiserstrasse, Maienstrasse und Dreitannenstrasse der Buslinie 503 hätten Ende Mai 2017 durch die Busbetriebe BOGG wieder angefahren werden sollen. So steht es an den Aushängen der betroffenen Haltestellen. Auf der Webseite der BOGG sind nun aber neue Termine für die Wiederinbetriebnahme ersichtlich. Gemäss der online zugänglichen Verkehrsinformation verzögern sich die Bauarbeiten an der Gartenstrasse um einen ganzen Monat und erst Ende Juni 2017 wird der Fahrbetrieb an der Sälistrasse und damit die Quartiererschliessung wieder aufgenommen.

Der aktuelle Blick auf die Baustelle zeigt deutlich, dass die Unterhaltsarbeiten im Bereich Tiefbau an der Gartenstrasse noch voll im Gang sind.

Diese Diashow benötigt JavaScript.