Vandalen beschädigen Autos an der Riggenbachstrasse

Die Polizei sucht Zeugen und die Besitzer ihrer beschädigten Autos würden sich über Hinweise mit Sicherheit freuen, denn in der Riggenbachstrasse in Olten wurden in der Nacht auf Donnerstag mehrere Autos beschädigt.

In der Nacht auf Donnerstag wurden entlang der Riggenbachstrasse mehrere parkierte Autos mutwillig beschädigt. So wurde zwischen der Maien- und Gartenstrasse an diversen Autos mit einem spitzen Gegenstand die Karosserie der Autos zerkratzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von mehreren Zehntausend Franken, so die Kantonspolizei.

Zur Ermittlung der Verursacher sucht die Polizei Zeugen. Personen, welche in der Nacht auf Donnerstag Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zur unbekannten Täterschaft machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Solothurn in Olten zu melden, Telefon 062 311 80 80.

 

Strolchenfahrt – Belohnung CHF 1000.-

Fahrzeug massiv beschädigt.

Gemäss Angaben der Kantonspolizei Solothurn hat eine unbekannte Täterschaft in der Nacht auf Freitag auf dem Baustellenareal der Kantonsschule Olten einen Arbeitskarren entwendet und beschädigt. Für Hinweise, die zur Ermittlung der Täterschaft führen, ist eine Belohnung von 1’000 Franken ausgesetzt.

In der Nacht auf Freitag hat sich eine unbekannte Täterschaft Zugang auf das Baustellenareal der Kantonsschule in Olten verschafft. Dort gelang es Ihnen, einen abgestellten Arbeitskarren zu starten und mit diesem auf dem Areal herum zu fahren. Dabei kippte das Fahrzeug auf die rechte Seite, wodurch es massiv beschädigt wurde.

27-07-2018 Olten Strolchenfahrt.jpg

Der Eigentürmer hat Anzeige erstattet und zur Ermittlung der Täterschaft eine Belohnung von 1’000 Franken ausgesprochen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kantonspolizei Solothurn in Olten, Telefon 062 311 80 80, entgegen.

 

Zug kollidiert in Olten mit Gegenstand – die Polizei sucht Zeugen

Am Donnerstag kollidierte nach Angaben der Kantonspolizei Solothurn in Olten ein Zug mit Gegenständen, die auf den Geleisen lagen. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang Zeugen.

 Am Donnerstag, 31. Mai 2018, um 10.55 Uhr, war ein Intercity der SBB in Richtung Olten Bahnhof unterwegs. Auf Höhe der Firma Riggenbach AG, kurz vor dem Bahnhof Olten Hammer, überfuhr der Lokführer einen Gegenstand. Darauf orientierte er die Betriebszentrale der SBB, welche umgehend eine Kontrolle an der Kollisionsstelle veranlasste. Dabei sind auf den Geleisen metallische Gegenstände vorgefunden worden. Die Höhe des Sachschadens ist Gegenstand der eingeleiteten Ermittlungen. Verletzt wurde niemand. Es kam zu keinen Zugausfällen.

Zeugen gesucht

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen. Personen die sachdienliche Angaben zum Vorfall machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Solothurn (Telefon 062 311 80 80) in Verbindung zu setzen.

Kollision zwischen Fussgänger und Taxi – Zeugenaufruf

Am späten Mittwochabend kam es in Olten zu einer Kollision zwischen einem Fussgänger und einem Taxi. Der Fussgänger wurde dabei verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Auf dem Bahnhofquai in Olten kam es am Mittwoch, 13. Dezember 2017, gegen 23.30 Uhr, zu einer Kollision zwischen einem Taxi und einem Fussgänger. Das Taxi fuhr von Dulliken herkommend auf dem Bahnhofquai in Richtung Stadtzentrum. Unmittelbar vor dem Bahnhof kam es zur Kollision mit dem Fussgänger, welcher die Strasse an einer nicht dafür vorgesehenen Stelle überquerte. Der Fussgänger verletzte sich dabei und musste zur Kontrolle in ein Spital gebracht werden.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs sucht die Polizei Zeugen. Insbesondere wird der zurzeit unbekannte männliche Fahrgast im Taxi gebeten, sich zu melden. Personen, die Angaben zum Unfall machen können sind gebeten, sich mit der Kantonspolizei in Olten in Verbindung zu setzen (Telefon 062 311 80 80).

Einbruch beim Munzingerplatz – Polizei sucht Zeugen

Bei einem Einbruch in ein Lederwarengeschäft in Olten haben Unbekannte in der Nacht auf Montag diverse Markenartikel im Gesamtwert von mehreren 10‘000 Franken entwendet. Zur Ermittlung der Täterschaft sucht die Polizei Zeugen.    

In der Nacht auf Montag, 13. November 2017, um ca. 4 Uhr, drangen Einbrecher am Munzingerplatz in Olten in ein Lederwarengeschäft ein. Anschliessend entwendeten sie aus den Verkaufsräumlichkeiten mehrere Taschen, Koffer und Portemonnaies der Marken Maison Mollerus, Etienne Aigner, Bogner und Longchamp im Gesamtwert von mehreren 10‘000 Franken. Aufgrund der grossen Deliktsmenge dürften die Unbekannten für den Abtransport ein Fahrzeug eingesetzt haben. Zur Ermittlung der Täterschaft sucht die Polizei Zeugen.

Personen, denen im Bereich des Einbruchobjekts verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, werden gebeten, sich mit der Polizei Kanton Solothurn in Olten in Verbindung zu setzen, Telefon 062 311 80 80.

 

Zeugenaufruf: Fussgängerin auf Fussgängerstreifen angefahren

Am Dienstagabend kam es in der Leberngasse in Olten auf einem Fussgängerstreifen zu einer Kollision zwischen einem Rollerfahrer und einer Fussgängerin. Sie wurde dabei leicht verletzt. Die Polizei sucht Zeugen. 

Auf der Leberngasse in Olten kam es am Dienstag, 28. Februar 2017, gegen 19.30 Uhr, zu einer Kollision zwischen einem Roller-Lenker und einer Fussgängerin. Die Frau beabsichtigte auf Höhe Schürmattweg die Leberngasse via Fussgängerstreifen zu überqueren. Gleichzeitig fuhr ein Roller-Lenker von der Schützenmatte herkommend in Richtung Solothurnerstrasse und erfasste die Frau. Bei der Kollision kamen beide Beteiligten zu Fall und die Fussgängerin verletzte sich dabei leicht. Der zirka 50-jährige Rollerfahrer dürfte einen weissen Bart haben und entfernte sich anschliessend von der Kollisionsstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Zur Klärung des Unfallhergangs sucht die Polizei Zeugen. Personen, die Angaben zum Unfall und zum Roller-Lenker machen können sind gebeten, sich mit der Kantonspolizei in Olten in Verbindung zu setzen (Telefon 062 311 80 80).

 

Olten: Fussgänger angefahren – Zeugenaufruf

In Olten ist am Freitagnachmittag ein Fussgänger von einem Auto angefahren worden. Der Fussgänger wurde bei der Kollision vermutlich verletzt, entfernte sich aber selbständig von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen und den Fussgänger.

Am Freitag, 10. Februar 2017, gegen 16 Uhr fuhr ein Automobilist auf der Aarburgstrasse in Olten in Richtung Hauptbahnhof. Im Bereich der Bushaltestelle (Sälistrasse) rannte plötzlich ein Mann von der linken Seite herkommend zwischen den Fahrzeugen hindurch. Trotz einer Vollbremsung des Autolenkers kam es zu einer Kollision mit dem Fussgänger. Dieser stürzte auf die Windschutzscheibe und schliesslich zu Boden. Der Automobilist hielt umgehend Nachschau nach dem Mann, dieser entfernte sich aber selbständig von der Unfallstelle in Richtung Hauptbahnhof.

Durch den Aufprall dürfte der unbekannte Mann verletzt worden sein. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder dem Fussgänger machen können. Hinweise nimmt die Kantonspolizei Solothurn in Olten entgegen, 062/311 80 80.

Zeugenaufruf der Polizei: Sexueller Übergriff im Zug nach Olten

In einem Zug zwischen Solothurn und Olten soll es am Sonntagmorgen zu einem sexuellen Übergriff gegen den Willen einer Frau gekommen sein. Der mutmassliche Täter wurde festgenommen. Für die Klärung der genauen Umstände der Tat sucht die Polizei des Kantons Solothurn Zeugen.

Eine junge dunkelhäutige Frau, bestieg am Sonntagmorgen, 9. Oktober 2016, um 6.33 Uhr, den ICN-Zug in Solothurn in Richtung Olten (Ankunft 6.57 Uhr). Sie war in Begleitung ihres ebenfalls dunkelhäutigen Bekannten. Im Zug soll es zwischen den beiden in einer Toilette zu einem sexuellen Übergriff gekommen sein. Die Frau hätte sich in der Toilette durch Fusstritte an die Türe bemerkbar gemacht, als eine unbekannte Person die Toilette aufsuchen wollte.

Die Polizei sucht Personen, welche Beobachtungen gemacht haben, die zur Klä- rung des Tatherganges führen. Insbesondere sucht die Polizei die Person, welche die Toilette aufgesucht haben soll. Zeugen werden gebeten sich mit der Kantons- polizei Solothurn in Olten in Verbindung zu setzen (Telefon 062 311 80 80).Zu