Allgemein Freizeit Parks, Wälder und Grünflächen

Auf den grünen Jura und zurück nach Olten

Trekking? Das macht man doch im Himalaya oder in Patagonien! Nein, es muss nicht immer die Ferne sein. „Localtrek „ heisst der neue Trend. Von Olten ist man schnell in einer anderen Welt und kann Kürzestferien geniessen.

 

Localtrek hat grosse Vorteile: die Verpflegung kann, muss aber nicht aus dem Rucksack sein. Es gibt viele einladende Berggasthöfe, die mit Freude schmackhaftes Essen servieren. Und die Suche nach einem Übernachtungsplätzchen entfällt.IMAG1709

Der Zug fährt zwar langsam, aber ohne Umsteigen von Olten nach Lommiswil. Von dort geht es zügig zu Fuss bergan. Die Sonne sticht, bis der Wald willkommenen Schatten spendet. Der Weg steigt und steigt. Plötzlich steht man oben auf der Krete und darf entscheiden: Nach Westen auf den höchsten Berg im Kanton, die Hasenmatt, oder nach Osten Richtung Weissenstein? Heute gehts nach Osten, immer entlang der Krete, abwechslungsreich durch Wald und Wiesen. Beim Weissenstein könnte die neue Gondelbahn bestiegen werden, die zurück nach Oberdorf fährt. Also zurück in die schwüle Hitze, die Hektik, den Verkehr? Lieber noch nicht! Im Osten lockt die Röti, ein weiterer imposanter Berg der ersten Jurakette. Das Mittelland liegt uns zu Füssen, die Autobahn glitzert im Sonnenlicht, es kühlt ein angenehmes Lüftchen. Dann heisst es wieder absteigen. Auf dem Balmberg könnte man das Postauto nehmen, hätte man den Fahrplan studiert und wäre man nicht 5 Minuten zu spät an der Haltestelle gestanden. Also gehen wir zu Fuss nach Günsberg hinunter und trinken auf dem Weg noch ein unerwartetes Glas Süssmost. Der Abstieg in der Abenddämmerung ist zauberhaft! Und das Bier mit Pommes Chips im Zug zurück nach Olten ehrlich verdient.IMAG1711

 

Ich lebe, arbeite und politisiere in Olten mit Herzblut, Verstand und Engagement.

1 comment on “Auf den grünen Jura und zurück nach Olten

  1. Lokal Trek? Ich nenne es Wandern, das schaurige Wort das ohne Anglizismen, nicht mal in Halbform, auskommt. Hat ja nicht der Ovomaltine Mensch erfunden und auch nicht die Schweizer Vander Partei 😉
    How ever, keep on (so jetzt durfte auch ich meine Anglizismen einpacken (nö, besser einposten) – vielleicht sehen wir uns unterwegs – in der nahen Ferne. Ich gehe jetzt zuerst mal einposten, für meine nächste Wanderung

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: