Urs Knapp, Gemeinderat FDP Olten
Politik

Dreifachhalle statt Stadttheater?

Schulhaus Kleinholz Olten: "Als Einwohner und Parlamentarier ärgert mich solch grobfahrlässige Zahlenakrobatik."

Urs Knapp – Das Oltner Parlament musste Anfang 2018 entscheiden: soll die neue Schule im Kleinholz das Hübelischulhaus ergänzen oder ersetzen? Das Parlament strich die lebendige Schule aus der Innenstadt. Ein Grund waren die Kosten eines Doppelstandorts Hübeli/Kleinholz.

Das Schulhaus Kleinholz sei für 10,05 Mio. Franken zu haben, versprach damals die Regierung. Stadträtin Iris Schelbert nannte die neue Kanti in Wohlen als Vorbild: «Sie haben 6,5 Mio. Franken für eine Holzelementbauweise bezahlt, ökologisch, sauber, schön, angenehm, 6,5 Mio.»

Acht Monate später tönt es anders: das «Kleinholz» soll nicht 6,5 Mio. oder 10,05 Mio. kosten, sondern satte 19 Mio. «Wir waren halt im Sparmodus», meinte Iris Schelbert. Wie zum Beweis, dass sie das nicht mehr ist, kündigt der Stadtrat noch eine Dreifachhalle neben der bestehenden Dreifach-Stadthalle an, für 10,2 Mio.

Schulhaus Projekt Kleinholz Olten
Schulhaus Projekt Kleinholz Olten

Vor zwei Wochen gab es die jüngste Kostenschätzung: das Schulhaus ist jetzt bei 23,2 Mio. und die neuen Hallen bei 11,4 Mio. Beides könne aber, so der Stadtrat, noch 20% teurer werden.

Als Einwohner und Parlamentarier ärgert mich solch grobfahrlässige Zahlenakrobatik. Trotzdem werde ich für ein Schulhaus im Kleinholz stimmen. Das Quartier braucht eine eigene Schule. Olten zahlt dafür aber einen hohen Preis: Wegen der angespannten Finanzlage sind die Mehrkosten bei anderen Investitionen einzusparen.

Dieses Sparprogramm fällt viel schärfer aus, wenn zur bestehenden Stadthalle eine neue Dreifachhalle gebaut wird. Zum Bedarf sagt der Stadtrat offen: «Die Stadthalle als Dreifachhalle bietet grundsätzlich im Primarschulbereich die nötige Kapazität für den Schulbetrieb im Kleinholz.»

11,4 Mio. für eine neue Dreifachhalle, die es für die Schule nicht braucht? Ich erwarte Klartext vom Stadtrat: Ich will wissen, welche anderen Investitionen dafür geopfert werden müssen. Etwa die dringende Sanierung des Stadttheaters?

Urs Knapp, Fraktionspräsident FDP

0 Kommentare zu “Dreifachhalle statt Stadttheater?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: