Allgemein

Stellungnahme zum Zeitungsartikel im Oltner Tagblatt (20.3.20)

Liebe Besuchende

Wir erhalten derzeit einige Rückmeldungen zum folgenden Artikel:

Link zum Artikel

Sowohl der Titel als auch die grundsätzliche Message sind etwas unglücklich herausgekommen. Wir sind derzeit nicht überlastet. Es sind nach wie vor einiges mehr an Hilfsangeboten gegenüber Hilfsgesuchen vorhanden.

Merci für die Kenntnisnahme.
Bleibt zuhause, bleibt gesund.

1 Kommentar zu “Stellungnahme zum Zeitungsartikel im Oltner Tagblatt (20.3.20)

  1. thebrightsidecoaching

    Lieber „Von RiPluess“ oder kann ich du sagen 😉

    Da hast du natürlich recht. Es gibt sehr viele Freiwillige, die helfen möchten & können. Es werden ja immer mehr Anfragen kommen, daher wird das Angebot dann auch öfter genutzt, davon gehe ich zumindest aus.

    Es werden vor allem noch Ressourcen bzw. Finanzierungen für die Unterstützung, welche auch etwas kostest (Flyer, Balkon-Schilder/Bandagen, Infrastruktur, etc..) benötigt.

    Mein Interview dem Oltner Tagblatt gegenüber war sehr offen, trasparent & auch ein wenig persöchlich.
    Mein Zitat: „Wir sind am Anschlag“ war natürlich eine persönliche Sichtweise von mir, bezogen auf das Oltner Kernteam, also die Initianten dieses Projekts.

    Aber die Helfer sind derzeit wirklich noch nicht überlastet, da stImme ich dir natürlich zu..

    Allen eine gute Gesundheit oder Genesung.
    Seid solidarisch zueinander & schlaft genügend…. 😴

    In diesem Sinne:
    Bleibt zu Hause. Bleibt/werdet gesund. Und bliebt alle stark! ❤️🌲

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: